ionicons-v5-h ionicons-v5-f ionicons-v5-f ionicons-v5-k ionicons-v5-a ionicons-v5-i ionicons-v5-e ionicons-v5-h ionicons-v5-l ionicons-v5-j ionicons-v5-g ionicons-v5-g ionicons-v5-i ionicons-v5-k ionicons-v5-g ionicons-v5-g

Open in new window

Format: 4:3
Chicago, Sommer 2004: ein Mann mit einer roten Fahne steht am Rande einer asphaltierten Strasse – auf den ersten Blick scheint er der Formel Eins anzugehören. Erst wenn man genauer hinschaut bemerkt man, dass sich der Mann vor einem Parkplatzgelände aufgestellt hat. Es sieht so aus, als ob er mit der Fahne den Verkehr regelt: Er schaut nach rechts, nach links, wieder nach rechts, hebt die Fahne und lässt sie mit einer raschen und entschiedenen Bewegung wieder fallen. Er macht eine seitliche Geste, als ob er jemandem die Vorfahrt gewähren würde. Er gibt ein Stoppzeichen, sobald er bemerkt, dass eines der vorbeifahrenden Autos bremst. Er begrüßt das Beschleunigen eines anderen Wagens und bestätigt das korrekte Verhalten des Fahrers mit drei schnellen Bewegungen der Fahne. Es gehört nicht viel dazu, zu begreifen, dass der junge Mann nicht den Verkehr regelt, sondern dass er selbst es ist, der von den ihn umgebenden Wagen manipuliert wird. Er scheint ihre Manöver zu bestimmen, aber in Realität kommentiert er sie nur. Eine für das Geschehen bedeutungslose Randfigur, ein Kommentator ohne Zuhörer.
Julia Draganović
Ausstellungskopie
2014


https://filmerei.de

 

Technical Note:

Werktyp: Ausstellungskopie

Datenträger: HD Digital File

Audio: Ohne Ton

Dauer: 0:02:10

Farbe: Farbe

Aspect Ratio: 4:3

--- Präsentationshinweise DE

 

Dieses Video ist Teil des videocity.bs-"Loneliness"-Zyklus. Dieser war vom 28.05. – 11.08.2019  von  Montag bis Freitag von 10 bis 13 Uhr am e-Board des Congress Center Basels aussen und zudem parallel innen auf dem Monitor in der Mediathek der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, 8. OG, Freilager-Platz 1, Basel-Münchenstein (dort  geschlossen 30.05. – 02.06.), zu sehen. 

 

In der Mediathek lässt sich der Unterschied zur Präsentation im öffentlichen Raum studieren.  Es ist eine traditionelle Präsentationsweise mit Monitor, Kopfhörer und Sitzgelegenheiten innerhalb eines konzentrierten, ruhigen, stilvoll gestalteten Ambientes. Besucher können hier das videocity.bs-Experiment selbst nachvollziehen und auf die Unterschiede zur zeitgleichen Präsentation im öffentlichen Raum achtgeben: Welche  Bedeutungsverschiebungen ergeben sich in der Interpretaton des gleichen

Werkes, das einmal mit (sofern vorhanden), einmal ohne Ton, sei es innen oder aussen, im Rahmen von videocity vorgestellt wird. 

 

In der Mediathek gibt es darüber hinaus die schöne Gelegenheit, im "integrierten Katalog" nach weiteren Bezügen zu recherchieren. 

 

 

 --- Notes on Presentation EN

 

Additionally to videocity "Loneliness" screening at the e-Board, Congress Center Basel outside, between the 28 of May 2019 until the 11 of August 2019 this video was shown from Monday till Friday 10:00–13:00 on the screen at the Mediathek, FHNW Academy of Art and Design, 8th floor, Freilager-Platz 1

 

Our perception in the media library of the Academy of Art and Design FHNW is quite different from that experienced in the city centre. Here the videos are presented with their original soundtracks (two-thirds of them have sound). It is a traditional presentation with a monitor, headset and seating within a concentrated, quiet, stylish ambience.

Here the visitors can fully comprehend the videocity.bs experiment itself: those who are interested can here study the difference between the presentation in the public space and pay heed to the shifts in meaning that arise in interpretations of the same work, be they with or without sound, be it indoors or outdoors. There are additionally a wealth of books. But the experiment in perception can only be experienced by yourself, on your own.

    

Chicago, Summer 2004: a man with a red flag stands on the side of a paved road – at first glance, he looks like a Formula One official. But on closer view, one notices that the man has set himself up in front of a parking area. It looks as if he’s regulating traffic with the flag. He looks right, then left, then right again, lifts the flag and lets it drop with a quick, decisive movement. He makes a sideways gesture as if he wants to grant someone the right of way. He gives the stop sign as soon as he notices that one of the cars driving by is braking. He hails another car’s acceleration and confirms the driver’s correct behavior with three fast moves of the flag. It doesn’t take much to understand that the young man is not controlling traffic, but rather that the cars that surround him are manipulating him. He seems to be determining their maneuvers, but in reality he’s commenting on them. He’s a meaningless figure on the margins of what’s happening, a commentator without an audience.    

 

Julia Draganović

 

Chicago, été 2004 : un homme avec un drapeau rouge se tient sur le bord d'une route pavée - à première vue, il ressemble à un membre officiel d’une équipe de Formule 1. Mais en y regardant de plus près, on remarque que l'homme s'est installé devant un parking. Il semble régler la circulation avec son drapeau. Il regarde à droite, puis à gauche, puis encore à droite, il soulève le drapeau et le laisse tomber d'un mouvement rapide et décisif. Il fait un geste latéral comme s'il voulait accorder le droit de passage à quelqu'un. Il donne le signal d'arrêt dès qu'il remarque qu'une des voitures qui passent freine. Il salue l'accélération d'une autre voiture et confirme le bon comportement du conducteur par trois mouvements rapides du drapeau. Il suffit de peu pour comprendre que le jeune homme ne contrôle pas la circulation, mais que les voitures qui l'entourent le manipulent. Il semble déterminer leurs manœuvres, mais en réalité, il les commente. C'est un personnage insignifiant, en marge de ce qui se passe, un commentateur sans public.

 

Julia Draganović (traduction: Hortense Albisson)    

 

 

 

Tags

auto car chicago einsamkeit fahne glag kunst-im-öffentlichen-raum kuratorisches experiment loneliness man mann performance public art randfigur strasse street traffic verkehr video art videokunst videocity_memoriav 2019: loneliness

Queries

Videocity_memoriav - 2019: Loneliness Videocity_memoriav catalog - mediathek catalog - network catalog - Artists catalog - HGKplus

Full spec

CallNumber
2331508-5924
DateAdded
2021-06-23T13:08:48Z
DateModified
2024-02-05T15:08:55Z
Key
RPN5ZA64
Rights
All Rights Reserved
RunningTime
0:02:10