ionicons-v5-h ionicons-v5-f ionicons-v5-f ionicons-v5-k ionicons-v5-a ionicons-v5-i ionicons-v5-e ionicons-v5-h ionicons-v5-l ionicons-v5-j ionicons-v5-g ionicons-v5-g ionicons-v5-i ionicons-v5-k ionicons-v5-g ionicons-v5-g

Audioreflexion zu Dorothea Schürch: Audioscoring (III. Teil). Material: Joseph Beuys „Ja Ja Ja Ja Ja Nee Nee Nee Nee Nee“, 1968

Ritual aufführen, nachsprechen und isolieren der nichtgesprochen Teile. Dann die Absenz vom Künstlerischen: das Raumrauschen. Es stellt sich die Frage: hören wir wirklich durch die Sprache Moduliertes oder durch die Pausen. Toller Auftakt, was Sprache kann und was nicht.
https://hdl.handle.net/20.500.11806/qr/audio_Aerni