ionicons-v5-h ionicons-v5-f ionicons-v5-f ionicons-v5-k ionicons-v5-a ionicons-v5-i ionicons-v5-e ionicons-v5-h ionicons-v5-l ionicons-v5-j ionicons-v5-g ionicons-v5-g ionicons-v5-i ionicons-v5-k ionicons-v5-g ionicons-v5-g

flags 7 - flags labor 1 (Einreichung 9)

Einmal als ich mit flagpod Aira im öffentlichen Raum unterwegs war, fragte mich ein Junge: Wie konnten sie das machen ? Er meinte die Konstruktion des Fahnenobjektes. Das war vor der ABB in Oerlikon.
Der Junge mit der Frage nach der Konstruktion vor der ABB war ein Zeichen für mich. Mit diesem Fahnenobjekt ist mein erstes flags labor entstanden.
Das flags labor 1 ist Dokumentation eines Performance-Prozesses, sehr stark genährt durch Begegnungen auf der Strasse und Inputs von Besuch und Publikum im Raum, wo das Labor entsteht, wo auch ein Workshop stattfindet.
Ich realisiere sukzessive, dass die seelische Konstellation "Flüchtling" respektive die damit einhergehende Traumatisierung erstens permanent und lebenslang ist und zweitens sich nicht an Kategorien wie "Kunst" und "Event" hält und einen völlig eigenen Umgang mit den Gegensatzpaaren drinnen/draussen, respektive Innenraum und öffentlicher Raum hat.
«flags labor 1» ist deshalb eine offene Ausstellungsform, in der die Ausstellungsobjekte gleichzeitig Requisiten sind für Performances.
Kulturverein Max Frisch Bad Letzigraben Zürich, Zürich, 2021
https://www.movementliberation.org


Additional

Wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass unsere Kommunikations-Systeme wie Sprache, Formeln, Visuelles, Digitales, Klang, Performance etc. beschränkte Kategorien sind, die geschaffen wurden, damit wir funktionsfähig sind, die aber nur den Teil der Realität erfassen, der für ebendiese "Funktionsfähigkeit" relevant scheint. Ausserhalb dieser Kategorien geht die Realität unendlich weiter. Kunst Religion Spiritualität - aber auch Psychiatrie ! - versuchen sich dieser Unendlichkeit anzunähern - unter steter Wahrung der Funktionsfähigkeit. In meiner Arbeit drückt sich dies so aus, dass ich immer wieder "Durchlässiges, sich Auflösendes, von einer Kategorie in die andere Übergehendes" schaffe.

Remark

Die hochgeladenen Fotos sind eine Diashow. Ausgehend vom flagpod „pink salmon AÏRA“ zeigt diese Diashow die Entstehung und Entwicklung des flags labor 1. Der Text dazu ist eine Reise in die Tiefen der Fahne. Grundsätzliche Überlegungen zu „Was ist eine Fahne ?“ kontrapunktieren die fotografische Dokumentation der Entstehung des flags labor 1 als eine subjektive Annäherung an das Phänomen „Fahne“ mittels eines physisch-performativen Prozesses in dem Fahnenobjekte entstehen. Dabei erscheinen Text und Fotos selbst in der Installation „flags labor 1“ ebenfalls physisch auf Textblättern in Vitrinen respektive als zur Installation gehörende inszenierte Diashow. Ausserdem ist das Innen und Aussen inszeniert – so kann z.B. der Text in den Vitrinen nur von ausserhalb des Ausstellungsraumes gelesen werden. Es findet also mehrfache Spiegelung statt. Spiegelung auch als Abbild der Tatsache, dass die beiden Teile dieser Arbeit - der intellektuelle Teil, in dem ich kulturhistorische Recherche betreibe und am Erarbeiten einer kulturhistorisch-philosophisch-politischen Theorie bin und der empirisch-bildnerisch-performative Teil, in dem ich physisch und bildnerisch suche, ausprobiere, gestalte - in einer ständigen Wechselwirkung sind. Dabei zeigen die Fotos und Videos das Wichtigste nicht: Die Begegnungen. Darum werde ich jetzt versuchen, darüber zu schreiben. Und zwar setze ich bei dem Foto innerhalb der Diashow «flags labor 1» an, das einen gezeichneten Fisch zeigt. Ich war im Ausstellungsraum (Kurator: Sascha Laszlo Serfoezoe) im Max Frisch Bad Letzigraben, wo ich das flags labor entwickelte, am Arbeiten, als ich draussen ein Geschrei hörte. Ich ging nach draussen und sah, dass ein grosser Teenager im Fischteich beim Eingang stand und mit den Fischen redete. Ein junger Mann versuchte ihn zu überreden, wieder rauszukommen, was ihm aber nicht gelang. Weil ich in der Arbeit an «flags» gerade über die Verführungsmacht der Fahne nachdachte, kam ich auf die Idee, einen Fisch zu zeichnen. Damit ging ich an den Rand des Teiches und versprach diesen Fisch dem Teenager im Teich. Bis der junge Mann den Betreuer des Teenagers geholt hatte, war es mir gelungen, den Teenager bis an den Rand des Teiches zu locken. „flags labor“ vom 7.Sept. – 2. Okt. 2021 im Max Frisch Kunstbad Zürich war die erste offizielle öffentliche „flags“ Veranstaltung. flags labor diashow (1) 24.9.21 Ausgehend vom flagpod „pink salmon AÏRA“ zeigt diese Diashow die Entstehung und Entwicklung des flag labors. Es ist eine Reise in die Tiefen der Fahne. Was ist eine Fahne, woher kommt sie, wozu diente sie am Anfang und jetzt ? Die Fahne ist der erste bewegte Informationsträger. Am Anfang zeigte sie den Wind und damit das Wetter an. Dann wurde die bewegte Fläche als Informationsträger in Beschlag genommen, - als Signal, als Truppenzeichen, schlussendlich als alles bestimmende Nationenfahne. flags labor diashow (2 ) Dabei ist der focus auf der Materialität, respektive der Konstruktivität der Fahne. Welches sind die Faktoren, die das Zeichen „Fahne“ entstehen lassen: Strich mit Fläche dran – Die Fahne ist ein reenactment des Prinzipes „Blatt an Ast, das sich im Wind bewegt“. Am Anfang war es ein Stück Leder, das an einem Stab befestigt wurde. Später war es ein Stück Gewebe, ein Stück Stoff. Das Befestigen, die Zuordnung des Stoffes zum Stab, ist es, was Fahne macht. flags labor (3) was trägt die Fahne ? kann heissen: Auf welchem Grund und wie steht die Fahne ? Wer und womit trägt die Fahne ? Welche Information trägt die Fahne selber ? Territorium, Fahnenort - wo, wie und wozu ist die Fahne installiert Fahnentragen, Fahnentransport - durch wen, wann, wo, wie, wozu wird die Fahne getragen Informationsträger, Fahnenwort - was trägt die Fahne, was vermittelt sie 1 flags labor 1 01 Text 2 flags labor 1 1 AÏRA tripod Verbindung 3 flags labor 1 02 Text 4 flags labor 1 2 AÏRA Raum Neon 5 flags labor 1 03 Text 6 flags labor 1 3 AÏRA Raum Neon 7 flags labor 1 04 Text 8 flags labor 1 4 AÏRA Raum 9 flags labor 1 05 Text 10 flags labor 1 5 AÏRA Raum 11 flags labor 1 6 fish 12 flags labor 1 7 Zitate 13 flags labor 1 8 Zitat Elena 14 flags labor 1 9 Zitat Barbara 15 flags labor 1 10 Zitate AÏRA 16 flags labor 1 11 Zwei Fische 17 flags labor 1 12 moving of mind 18 flags labor 1 13 drawing 19 flags labor 1 14 Hörtrichter 20 flags labor 1 15 twilight 21 flags labor 1 16 website 22 flags labor 1 17 bandaidflag 23 flags labor 1 018 Text 24 flags labor 1 18 paperflag Hardbrücke 25 flags labor 1 019 Text 26 flags labor 1 19 Text 27 flags labor 1 020 Text 28 flags labor 1 20 AÏRA shining 29 flags labor 1 021 Text 30 flags labor 1 21 skinflag Vitrine 31 flags labor 1 022 Text 32 flags labor 1 22 paperflag Letzi 33 flags labor 1 23 skinflag 34 flags labor 1 24 Besucher 35 flags labor 1 25 smallflags 36 flags labor 1 26 Olivia K skinflag 37 flags labor 1 27 3x rosa 38 flags labor 1 28 spinepole 39 flags labor 1 29 spinepole cap 40 flags labor 1 30 skin is identity 41 flags labor 1 31 skin is identity 2 42 flags labor 1 32 text pole 43 flags labor 1 33 pole cane 44 flags labor 1 34 cane cloud 45 flags labor 1 35 pole text 46 flags labor 1 36 paperflag whiteflag 1 47 flags labor 1 37 paperflag whiteflag 2 48 flags labor 1 38 AÏRA morning 49 flags labor 1 39 workshop 50 flags labor 1 40 Text Zuordnung 51 flags labor 1 41 Vitrine 52 flags labor 1 42 assigning 53 flags labor 1 43 mini skinflag 54 flags labor 1 44 smalflag 55 flags labor 1 45 twelve smallflags 56 flags labor 1 46 saandbox canvases 57 flags labor 1 47 workshop 58 flags labor 1 48 two heartflags 59 flags labor 1 49 heartflag 60 flags labor 1 50 heartflag 61 flags labor 1 51 whiteflag sandbox 62 flags labor 1 052 Text 63 flags labor 1 52 Heinz Zeitung 64 flags labor 1 053 Text 65 flags labor 1 53 whiteflag sandbox AÏRA 66 flags labor 1 54 branch sandbox 67 flags labor 1 055 Text 68 flags labor 1 55 nation sandbox 69 flags labor 1 56 whiteflag sandbox 70 flags labor 1 57 emptyflag sandbox 71 flags labor 1 58 Ankündigung flags labor 72 flags labor 1 59 gebrauchte Pinsel 73 flags labor 1 60 Messpunkt 74 flags labor 1 61 heartflag Hardbrücke 75 flags labor 1 62 heartflags Postkarten 76 flags labor 1 63 flags labor flag 77 flags labor 1 64 Zitat Barbara Hampel 78 flags labor 1 65 heartflag Hardbrücke 79 flags labor 1 066 Text 80 flags labor 1 66 whiteflag Paradeplatz 81 flags labor 1 67 digital flag 1 82 flags labor 1 68 digital flag 2 83 flags labor 1 69 skinflag in digital flag 84 flags labor 1 70 workshop 1 85 flags labor 1 71 workshop 2 86 flags labor 1 72 measurement 87 flags labor 1 073 Text 88 flags labor 1 73 heartflag in digital flag 89 flags labor 1 74 heartflag workshop flag in campus 90 flags labor 1 75 Ruedi watching Heinz 91 flags labor 1 76 bigger heartflag study 92 flags labor 1 77 heartnation 1 93 flags labor 1 78 heartnation 2 94 flags labor 1 79 heartnation 3 95 flags labor 1 80 heartnation 4 96 flags labor 1 81 redcarpet fireflag 97 flags labor 1 82 redcarpet Messpunkt 98 flags labor 1 83 redcarpet Prime Tower 99 flags labor 1 84 redcarpet Buch Messpunkt 100 flags labor 1 85 small whiteflag in bush 101 flags labor 1 86 pc flag 102 flags labor 1 87 flagman 103 flags labor 1 88 venetian flagman 104 flags labor 1 89 slow small peace 105 flags labor 1 90 redcarpet flags labor 106 flags labor 1 91 small flags 107 flags labor 1 92 black mask flag 108 flags labor 1 93 blue mask flag 109 flags labor 1 94 maks flags invitation 110 flags labor 1 95 what is nation 111 flags labor 1 96 weather signs 112 flags labor 1 97 wind connection wave 113 flags labor 1 98 Schatten 114 flags labor 1 99 Perfo 1 115 flags labor 1 100 Perfo 2 116 flags labor 1 101 chance flag 117 flags labor 1 102 chance flag 2 118 flags labor 1 103 Perfo 3 119 flags labor 1 104 weather flag 1 120 flags labor 1 105 mother earth 121 flags labor 1 106 flagdance 122 flags labor 1 107 sand   flagpod „salmon pink AÏRA“ An einem ca. 2,50 Meter hohen – oben von einem Klebeband zusammengehaltenen - Bambus-Tripod hängt ein hölzerner Kleiderbügel an den ein dünner Bambusstab geklebt ist über den ein lachsrosa seidiger Baumwoll-Vorhang mit sieben Laschen made in India hängt. Oder: Über einen dünnen Bambusstab der an einen hölzernen Kleiderbügel geklebt ist hängt ein lachsrosa seidiger Baumwoll-Vorhang mit sieben Laschen made in India. Dieser Kleiderbügel mit dem rosa Vorhang dran hängt an einem ca. 2.50 Meter hohen Bambus-Tripod das oben von einem Klebband zusammengehalten wird. Oder: Ein lachsrosa seidiger Baumwoll-Vorhang mit sieben Laschen – made in India – hängt an einem 2.50 Meter hohen Bambus-Tripod. Und zwar hängt der Vorhang über einen Bambusstab der an einen hölzernen Kleiderbügel geklebt ist. Der Kleiderbügel ist oben im Tripod eingehakt. Die Reihenfolge der Wahrnehmung respektive Beschreibung und damit Rückschlüsse auf die Herstellung ist hier das Thema. Und zwar einerseits der Gegenstände und andererseits der Art der Befestigung respektive Positionierung der Gegenstände im Raum respektive zueinander/aneinander. Assigning – Zuordnung. Weshalb und wie ordnen wir zu ? Und nach welchen Kriterien ? Zuordnen ist primär und existentiell. Den Durst ordnen wir dem Wasser zu, die Liegestatt der Müdigkeit oder Krankheit, die Kleidung der Temperatur. Befestigung ist die Zuordnungsweise die das Konstruieren ermöglicht. Was nun sind die Kriterien für nicht offensichtliche Zuordnungen wie dieser lachsrosa Vorhang an einem Bambus-Tripod ? Ein Fenster-Vorhang soll Blicke abwehren jedoch Licht und Luft reinlassen. Deshalb ist er durchlässig aber nicht durchsichtig. Wenn aber ein Fenster-Vorhang nicht vor einem Fenster sondern an einem Bambus-Tripod hängt – was ist dann ? Wird der Vorhang zur Fahne ? Zur Projektionsfläche ? Zum Kleid ? Wovor hängt der Vorhang und was soll er verdecken ? Worauf bezieht sich der Vorhang ? Zu was gehört er jetzt ? Wenn der Vorhang aus dem gewohnten Sinnzusammenhang genommen ist, was löst er aus oder ein ? Inwiefern ist er noch als Vorhang erkennbar ? Wenn dieser durchlässige Vorhang im Raum hängt, in der Landschaft - welche Blicke soll er abwehren, was soll er durchlassen ? Was ist die Beziehung zwischen Fahne und Vorhang ? Ich habe ja fahnenähnliche – also leichte, durchlässige – Stoffe in den Brockenhäusern gesucht. Weil der Vorhang auf dem Bambus-Tripod so drapiert ist, dass er wie ein Gewand aussieht, wird er durch die von Luftzug oder Wind verursachte Bewegung zur Gestalt, zu Geist Gespenst Dämon Engel Erscheinung. Eine kinetische Skulptur. Geist Gespenst Engel Gestalt Dämon Erscheinung Dschinn Luftgeist Ariel Magie – Beschwörung von Phänomenen der Psyche die heute in Psychologie und Psychiatrie Übertragung heisst. Generationenübergreifende Übertragungen bestimmen zunehmend wieder die Politik. Gefühlserbschaft, emotional heritage. Die unbewusste Weitergabe von Traumata. Raum, Numen, Trauma – alles zu gross um verstanden zu werden. Wie sich „dem Grossen“ annähern ? Die drei Bambus-Stäbe stehen selbständig (!) weil sie an einem Ende mit einem papierenen Maler-Abdeckband 4-5mal umwickelt sind so dass sie zusammenhalten aber die Verbindung doch noch so dehnbar ist, dass die drei Stäbe am anderen Ende aufgeklappt werden können um als Tripod/Dreibein/Stativ zu stehen. Was ist das grössere Mysterium – „Stehen“ oder „Übertragung“ ? „flags process(ion) sculpture » arbeitet mit « assigning transmission invocation » - «zuordnen übertragen beschwören». Diese Begriffskette (language block chain) wird anwendend untersucht. Die Begriffskette kann auch lauten: Raum Numen Wind Übertragung Fahne Kleid Vorhang flagpod Pink Aïra AÏRA. Oder umgekehrt. „salmon pink AÏRA“ ist Seele Dämon und Schleier (Traum-Schleier ?), «flags process(ion) sculpture» ist Skulptur Tempel Denkmal Mahnmal Übertragungsmodell. Der Vorhang hängt im Haus drinnen vor dem Fenster. Wenn das Fenster geöffnet wird, bewegt sich der Vorhang im Luftzug. Das Wetter dringt von draussen nach drinnen. Der Körper ist das Haus, die Augen sind die Fenster, die Gefühle sind das Wetter: Draussen – mit den Andern, drinnen die eigenen Gefühle. Was ist da der Vorhang ? Die Augenlider ? Nach welchen Kriterien beurteilen wir also diesen lachsrosa Vorhang am Bambus-Tripod ? Ich schlage vor, unabhängig davon, als was wir dies taxieren, es als Anlass zu nehmen, uns über das „assigning“, über „assignment“ Gedanken zu machen. Eine Zuordnung ist auch eine Befestigung. Für mich ist das Prinzip/Phänomen „Fahne“, wo ein Stück Stoff an einem Stab zu etwas Mythischen wird schon durch die reine Zuordnung und Befestigung von Stoff an Stab, DAS Paradebeispiel. Der Vorgang „erst zuordnen, dann befestigen“ ist die DNA der Zivilisation. Zuordnen und befestigen führt zu gehören, zu Zugehörigkeit, Funktion, Besitz, Identität. Kollektive Identitäten werden als Nationen definiert und beanspruchen Territorien wenn nötig bis zum letzten Blutstropfen. Wenn wir verhindern wollen dass die Zivilisation sich selbst vernichtet müssen wir über diese Mechanismen meditieren. Mit „flags process(ion) sculpture“ biete ich ein Modell für diese Meditation an. Jede einzelne der 27 Stationen nähert sich dem „assigning numen to cluster“ an. Weil der lachsrote seidene Baumwoll-Vorhang am Bambus-Tripod ungewohnt zugeordnet ist, kann er als Meditation über Fenster- Licht-Vorhang-Wind-Gestalt-Erscheinung genommen werden. Als Meditation über Wahrnehmung. Mit einer durch Farbe und Beschaffenheit gegebenen Verbindung zur Körperlichkeit.

Tags

2021 Fotos / Photos

Queries

Bang Bang

References

Full spec

Handle
20.500.11806/med/7265
anderesformat
Fotos, Video, Text
camera
dauer
verschiedene
doctype
Dokumentation einer Performance/Aktion / Documentation of a performance/action
eventcurator
Serfoezoe, Sascha Laszlo
eventplace
Kulturverein Max Frisch Bad Letzigraben Zürich, Zürich
festival
function
Künstler
jahrgang
1953
medium
Fotos / Photos
performers
remark
Die hochgeladenen Fotos sind eine Diashow. Ausgehend vom flagpod „pink salmon AÏRA“ zeigt diese Diashow die Entstehung und Entwicklung des flags labor 1. Der Text dazu ist eine Reise in die Tiefen der Fahne. Grundsätzliche Überlegungen zu „Was ist eine Fahne ?“ kontrapunktieren die fotografische Dokumentation der Entstehung des flags labor 1 als eine subjektive Annäherung an das Phänomen „Fahne“ mittels eines physisch-performativen Prozesses in dem Fahnenobjekte entstehen. Dabei erscheinen Text und Fotos selbst in der Installation „flags labor 1“ ebenfalls physisch auf Textblättern in Vitrinen respektive als zur Installation gehörende inszenierte Diashow. Ausserdem ist das Innen und Aussen inszeniert – so kann z.B. der Text in den Vitrinen nur von ausserhalb des Ausstellungsraumes gelesen werden. Es findet also mehrfache Spiegelung statt. Spiegelung auch als Abbild der Tatsache, dass die beiden Teile dieser Arbeit - der intellektuelle Teil, in dem ich kulturhistorische Recherche betreibe und am Erarbeiten einer kulturhistorisch-philosophisch-politischen Theorie bin und der empirisch-bildnerisch-performative Teil, in dem ich physisch und bildnerisch suche, ausprobiere, gestalte - in einer ständigen Wechselwirkung sind. Dabei zeigen die Fotos und Videos das Wichtigste nicht: Die Begegnungen. Darum werde ich jetzt versuchen, darüber zu schreiben. Und zwar setze ich bei dem Foto innerhalb der Diashow «flags labor 1» an, das einen gezeichneten Fisch zeigt. Ich war im Ausstellungsraum (Kurator: Sascha Laszlo Serfoezoe) im Max Frisch Bad Letzigraben, wo ich das flags labor entwickelte, am Arbeiten, als ich draussen ein Geschrei hörte. Ich ging nach draussen und sah, dass ein grosser Teenager im Fischteich beim Eingang stand und mit den Fischen redete. Ein junger Mann versuchte ihn zu überreden, wieder rauszukommen, was ihm aber nicht gelang. Weil ich in der Arbeit an «flags» gerade über die Verführungsmacht der Fahne nachdachte, kam ich auf die Idee, einen Fisch zu zeichnen. Damit ging ich an den Rand des Teiches und versprach diesen Fisch dem Teenager im Teich. Bis der junge Mann den Betreuer des Teenagers geholt hatte, war es mir gelungen, den Teenager bis an den Rand des Teiches zu locken. „flags labor“ vom 7.Sept. – 2. Okt. 2021 im Max Frisch Kunstbad Zürich war die erste offizielle öffentliche „flags“ Veranstaltung. flags labor diashow (1) 24.9.21 Ausgehend vom flagpod „pink salmon AÏRA“ zeigt diese Diashow die Entstehung und Entwicklung des flag labors. Es ist eine Reise in die Tiefen der Fahne. Was ist eine Fahne, woher kommt sie, wozu diente sie am Anfang und jetzt ? Die Fahne ist der erste bewegte Informationsträger. Am Anfang zeigte sie den Wind und damit das Wetter an. Dann wurde die bewegte Fläche als Informationsträger in Beschlag genommen, - als Signal, als Truppenzeichen, schlussendlich als alles bestimmende Nationenfahne. flags labor diashow (2 ) Dabei ist der focus auf der Materialität, respektive der Konstruktivität der Fahne. Welches sind die Faktoren, die das Zeichen „Fahne“ entstehen lassen: Strich mit Fläche dran – Die Fahne ist ein reenactment des Prinzipes „Blatt an Ast, das sich im Wind bewegt“. Am Anfang war es ein Stück Leder, das an einem Stab befestigt wurde. Später war es ein Stück Gewebe, ein Stück Stoff. Das Befestigen, die Zuordnung des Stoffes zum Stab, ist es, was Fahne macht. flags labor (3) was trägt die Fahne ? kann heissen: Auf welchem Grund und wie steht die Fahne ? Wer und womit trägt die Fahne ? Welche Information trägt die Fahne selber ? Territorium, Fahnenort - wo, wie und wozu ist die Fahne installiert Fahnentragen, Fahnentransport - durch wen, wann, wo, wie, wozu wird die Fahne getragen Informationsträger, Fahnenwort - was trägt die Fahne, was vermittelt sie 1 flags labor 1 01 Text 2 flags labor 1 1 AÏRA tripod Verbindung 3 flags labor 1 02 Text 4 flags labor 1 2 AÏRA Raum Neon 5 flags labor 1 03 Text 6 flags labor 1 3 AÏRA Raum Neon 7 flags labor 1 04 Text 8 flags labor 1 4 AÏRA Raum 9 flags labor 1 05 Text 10 flags labor 1 5 AÏRA Raum 11 flags labor 1 6 fish 12 flags labor 1 7 Zitate 13 flags labor 1 8 Zitat Elena 14 flags labor 1 9 Zitat Barbara 15 flags labor 1 10 Zitate AÏRA 16 flags labor 1 11 Zwei Fische 17 flags labor 1 12 moving of mind 18 flags labor 1 13 drawing 19 flags labor 1 14 Hörtrichter 20 flags labor 1 15 twilight 21 flags labor 1 16 website 22 flags labor 1 17 bandaidflag 23 flags labor 1 018 Text 24 flags labor 1 18 paperflag Hardbrücke 25 flags labor 1 019 Text 26 flags labor 1 19 Text 27 flags labor 1 020 Text 28 flags labor 1 20 AÏRA shining 29 flags labor 1 021 Text 30 flags labor 1 21 skinflag Vitrine 31 flags labor 1 022 Text 32 flags labor 1 22 paperflag Letzi 33 flags labor 1 23 skinflag 34 flags labor 1 24 Besucher 35 flags labor 1 25 smallflags 36 flags labor 1 26 Olivia K skinflag 37 flags labor 1 27 3x rosa 38 flags labor 1 28 spinepole 39 flags labor 1 29 spinepole cap 40 flags labor 1 30 skin is identity 41 flags labor 1 31 skin is identity 2 42 flags labor 1 32 text pole 43 flags labor 1 33 pole cane 44 flags labor 1 34 cane cloud 45 flags labor 1 35 pole text 46 flags labor 1 36 paperflag whiteflag 1 47 flags labor 1 37 paperflag whiteflag 2 48 flags labor 1 38 AÏRA morning 49 flags labor 1 39 workshop 50 flags labor 1 40 Text Zuordnung 51 flags labor 1 41 Vitrine 52 flags labor 1 42 assigning 53 flags labor 1 43 mini skinflag 54 flags labor 1 44 smalflag 55 flags labor 1 45 twelve smallflags 56 flags labor 1 46 saandbox canvases 57 flags labor 1 47 workshop 58 flags labor 1 48 two heartflags 59 flags labor 1 49 heartflag 60 flags labor 1 50 heartflag 61 flags labor 1 51 whiteflag sandbox 62 flags labor 1 052 Text 63 flags labor 1 52 Heinz Zeitung 64 flags labor 1 053 Text 65 flags labor 1 53 whiteflag sandbox AÏRA 66 flags labor 1 54 branch sandbox 67 flags labor 1 055 Text 68 flags labor 1 55 nation sandbox 69 flags labor 1 56 whiteflag sandbox 70 flags labor 1 57 emptyflag sandbox 71 flags labor 1 58 Ankündigung flags labor 72 flags labor 1 59 gebrauchte Pinsel 73 flags labor 1 60 Messpunkt 74 flags labor 1 61 heartflag Hardbrücke 75 flags labor 1 62 heartflags Postkarten 76 flags labor 1 63 flags labor flag 77 flags labor 1 64 Zitat Barbara Hampel 78 flags labor 1 65 heartflag Hardbrücke 79 flags labor 1 066 Text 80 flags labor 1 66 whiteflag Paradeplatz 81 flags labor 1 67 digital flag 1 82 flags labor 1 68 digital flag 2 83 flags labor 1 69 skinflag in digital flag 84 flags labor 1 70 workshop 1 85 flags labor 1 71 workshop 2 86 flags labor 1 72 measurement 87 flags labor 1 073 Text 88 flags labor 1 73 heartflag in digital flag 89 flags labor 1 74 heartflag workshop flag in campus 90 flags labor 1 75 Ruedi watching Heinz 91 flags labor 1 76 bigger heartflag study 92 flags labor 1 77 heartnation 1 93 flags labor 1 78 heartnation 2 94 flags labor 1 79 heartnation 3 95 flags labor 1 80 heartnation 4 96 flags labor 1 81 redcarpet fireflag 97 flags labor 1 82 redcarpet Messpunkt 98 flags labor 1 83 redcarpet Prime Tower 99 flags labor 1 84 redcarpet Buch Messpunkt 100 flags labor 1 85 small whiteflag in bush 101 flags labor 1 86 pc flag 102 flags labor 1 87 flagman 103 flags labor 1 88 venetian flagman 104 flags labor 1 89 slow small peace 105 flags labor 1 90 redcarpet flags labor 106 flags labor 1 91 small flags 107 flags labor 1 92 black mask flag 108 flags labor 1 93 blue mask flag 109 flags labor 1 94 maks flags invitation 110 flags labor 1 95 what is nation 111 flags labor 1 96 weather signs 112 flags labor 1 97 wind connection wave 113 flags labor 1 98 Schatten 114 flags labor 1 99 Perfo 1 115 flags labor 1 100 Perfo 2 116 flags labor 1 101 chance flag 117 flags labor 1 102 chance flag 2 118 flags labor 1 103 Perfo 3 119 flags labor 1 104 weather flag 1 120 flags labor 1 105 mother earth 121 flags labor 1 106 flagdance 122 flags labor 1 107 sand   flagpod „salmon pink AÏRA“ An einem ca. 2,50 Meter hohen – oben von einem Klebeband zusammengehaltenen - Bambus-Tripod hängt ein hölzerner Kleiderbügel an den ein dünner Bambusstab geklebt ist über den ein lachsrosa seidiger Baumwoll-Vorhang mit sieben Laschen made in India hängt. Oder: Über einen dünnen Bambusstab der an einen hölzernen Kleiderbügel geklebt ist hängt ein lachsrosa seidiger Baumwoll-Vorhang mit sieben Laschen made in India. Dieser Kleiderbügel mit dem rosa Vorhang dran hängt an einem ca. 2.50 Meter hohen Bambus-Tripod das oben von einem Klebband zusammengehalten wird. Oder: Ein lachsrosa seidiger Baumwoll-Vorhang mit sieben Laschen – made in India – hängt an einem 2.50 Meter hohen Bambus-Tripod. Und zwar hängt der Vorhang über einen Bambusstab der an einen hölzernen Kleiderbügel geklebt ist. Der Kleiderbügel ist oben im Tripod eingehakt. Die Reihenfolge der Wahrnehmung respektive Beschreibung und damit Rückschlüsse auf die Herstellung ist hier das Thema. Und zwar einerseits der Gegenstände und andererseits der Art der Befestigung respektive Positionierung der Gegenstände im Raum respektive zueinander/aneinander. Assigning – Zuordnung. Weshalb und wie ordnen wir zu ? Und nach welchen Kriterien ? Zuordnen ist primär und existentiell. Den Durst ordnen wir dem Wasser zu, die Liegestatt der Müdigkeit oder Krankheit, die Kleidung der Temperatur. Befestigung ist die Zuordnungsweise die das Konstruieren ermöglicht. Was nun sind die Kriterien für nicht offensichtliche Zuordnungen wie dieser lachsrosa Vorhang an einem Bambus-Tripod ? Ein Fenster-Vorhang soll Blicke abwehren jedoch Licht und Luft reinlassen. Deshalb ist er durchlässig aber nicht durchsichtig. Wenn aber ein Fenster-Vorhang nicht vor einem Fenster sondern an einem Bambus-Tripod hängt – was ist dann ? Wird der Vorhang zur Fahne ? Zur Projektionsfläche ? Zum Kleid ? Wovor hängt der Vorhang und was soll er verdecken ? Worauf bezieht sich der Vorhang ? Zu was gehört er jetzt ? Wenn der Vorhang aus dem gewohnten Sinnzusammenhang genommen ist, was löst er aus oder ein ? Inwiefern ist er noch als Vorhang erkennbar ? Wenn dieser durchlässige Vorhang im Raum hängt, in der Landschaft - welche Blicke soll er abwehren, was soll er durchlassen ? Was ist die Beziehung zwischen Fahne und Vorhang ? Ich habe ja fahnenähnliche – also leichte, durchlässige – Stoffe in den Brockenhäusern gesucht. Weil der Vorhang auf dem Bambus-Tripod so drapiert ist, dass er wie ein Gewand aussieht, wird er durch die von Luftzug oder Wind verursachte Bewegung zur Gestalt, zu Geist Gespenst Dämon Engel Erscheinung. Eine kinetische Skulptur. Geist Gespenst Engel Gestalt Dämon Erscheinung Dschinn Luftgeist Ariel Magie – Beschwörung von Phänomenen der Psyche die heute in Psychologie und Psychiatrie Übertragung heisst. Generationenübergreifende Übertragungen bestimmen zunehmend wieder die Politik. Gefühlserbschaft, emotional heritage. Die unbewusste Weitergabe von Traumata. Raum, Numen, Trauma – alles zu gross um verstanden zu werden. Wie sich „dem Grossen“ annähern ? Die drei Bambus-Stäbe stehen selbständig (!) weil sie an einem Ende mit einem papierenen Maler-Abdeckband 4-5mal umwickelt sind so dass sie zusammenhalten aber die Verbindung doch noch so dehnbar ist, dass die drei Stäbe am anderen Ende aufgeklappt werden können um als Tripod/Dreibein/Stativ zu stehen. Was ist das grössere Mysterium – „Stehen“ oder „Übertragung“ ? „flags process(ion) sculpture » arbeitet mit « assigning transmission invocation » - «zuordnen übertragen beschwören». Diese Begriffskette (language block chain) wird anwendend untersucht. Die Begriffskette kann auch lauten: Raum Numen Wind Übertragung Fahne Kleid Vorhang flagpod Pink Aïra AÏRA. Oder umgekehrt. „salmon pink AÏRA“ ist Seele Dämon und Schleier (Traum-Schleier ?), «flags process(ion) sculpture» ist Skulptur Tempel Denkmal Mahnmal Übertragungsmodell. Der Vorhang hängt im Haus drinnen vor dem Fenster. Wenn das Fenster geöffnet wird, bewegt sich der Vorhang im Luftzug. Das Wetter dringt von draussen nach drinnen. Der Körper ist das Haus, die Augen sind die Fenster, die Gefühle sind das Wetter: Draussen – mit den Andern, drinnen die eigenen Gefühle. Was ist da der Vorhang ? Die Augenlider ? Nach welchen Kriterien beurteilen wir also diesen lachsrosa Vorhang am Bambus-Tripod ? Ich schlage vor, unabhängig davon, als was wir dies taxieren, es als Anlass zu nehmen, uns über das „assigning“, über „assignment“ Gedanken zu machen. Eine Zuordnung ist auch eine Befestigung. Für mich ist das Prinzip/Phänomen „Fahne“, wo ein Stück Stoff an einem Stab zu etwas Mythischen wird schon durch die reine Zuordnung und Befestigung von Stoff an Stab, DAS Paradebeispiel. Der Vorgang „erst zuordnen, dann befestigen“ ist die DNA der Zivilisation. Zuordnen und befestigen führt zu gehören, zu Zugehörigkeit, Funktion, Besitz, Identität. Kollektive Identitäten werden als Nationen definiert und beanspruchen Territorien wenn nötig bis zum letzten Blutstropfen. Wenn wir verhindern wollen dass die Zivilisation sich selbst vernichtet müssen wir über diese Mechanismen meditieren. Mit „flags process(ion) sculpture“ biete ich ein Modell für diese Meditation an. Jede einzelne der 27 Stationen nähert sich dem „assigning numen to cluster“ an. Weil der lachsrote seidene Baumwoll-Vorhang am Bambus-Tripod ungewohnt zugeordnet ist, kann er als Meditation über Fenster- Licht-Vorhang-Wind-Gestalt-Erscheinung genommen werden. Als Meditation über Wahrnehmung. Mit einer durch Farbe und Beschaffenheit gegebenen Verbindung zur Körperlichkeit.