ionicons-v5-h ionicons-v5-f ionicons-v5-f ionicons-v5-k ionicons-v5-a ionicons-v5-i ionicons-v5-e ionicons-v5-h ionicons-v5-l ionicons-v5-j ionicons-v5-g ionicons-v5-g ionicons-v5-i ionicons-v5-k ionicons-v5-g ionicons-v5-g

Open in new window

Live Art and the Archive: Feminist Reconfigurations

Performance- und Live-Art-Praktiken haben aufgrund vieler Faktoren – darunter in vielen Fällen der aktive Widerstand gegen Dokumentation und Institutionalisierung – unbehagliche Beziehungen zu traditionellen Archivierungs- und Historisierungsansätzen geknüpft. Während beispielsweise Frauen und feministische Künstler_innen Institutionen und institutionelle Prozesse der Einschränkung kritisierten, bleiben viele Praktiken marginalisiert, unsichtbar oder unerforscht. Dieses Paper schlägt feministische Ansätze vor, um einige der Fragen und Spannungen der archivarischen Begegnung mit Performance anzugehen. Dazu gehören:
• Fragen der Sichtbarkeit und Repräsentation in der historischen Erzählung;
• wie eine Vielzahl von möglichen Nachleben im Widerstand gegen allfällige einschränkende Effekte – wie z.B. solche der symbolischen und/oder ikonographischen Repräsentation – aufrechterhalten werden können;
• neue Wege entwickeln, um die monolithischen Ansätze des Archivs anhand von mündlichen und anderen Aufzeichnungsarten sowie neuen Schöpfungsakten herauszufordern.
Im Mittelpunkt dieser Fragen steht das Anliegen des generationenübergreifenden Engagements und jener Ansätze, die sich aktiv gegen die historische Isolierung und vorgegebene Generationengrenzen wehren. Dieses Paper bietet Provokationen, die versuchen, konventionellere Vorstellungen von Nachfolge und Verdrängung von Künstler_innen und Praktiken im Laufe der Zeit zu durchbrechen. Die Struktur ist daher durch Studien spezifischer Künstler_innenwerke aus der Vor- und Frühgeschichte der Live Art in Grossbritannien seit den 1970er Jahren verankert, bevor umfassendere Überlegungen zu Methoden und Ansätzen der Live Art und das in jüngster Zeit in Zusammenarbeit mit der Live Art Development Agency (London, UK) modellierte Archiv einfliessen.
Kunstmuseum Bern, 02.11.2018
https://hdl.handle.net/20.500.11806/qr/ade_Roberts


Performance and Live Art practices have held uneasy relationships to traditional modes of archiving and historisation due to many factors – including, in many cases, active resistance to documentation and institutionalisation. While women and feminist artists, for example, have enacted important critiques of institutions and institutional processes of containment, many practices remain marginalised, invisible, or unmapped. This paper proposes feminist approaches to addressing some of the questions and tensions of the archival encountering of performance. This includes:
•    issues of visibility and representation in historical narration;
•    how to sustain a multiplicity of possible afterlives in resistance to possible containing effects – such as those of tokenistic and/or iconographic representation;
•    and how to devise new ways of challenging monolithic approaches to the archive with oral and other types of histories, and new acts of creation.
At the core of these questions is the issue of intergenerational engagement, and approaches which are actively resistant to historical compartmentalisation and predetermined generational boundaries. This paper offers provocations that seek to disrupt more conventional notions of succession, and displacement of artists and practices across time. The narrative is therefore anchored by readings of specific artists’ works from pre/histories of Live Art in the UK since the 1970s, before spreading into broader reflections on methods and approaches to Live Art and the archive modelled in recent collaborations with Live Art Development Agency (London, UK).

 

Tags

activism documentation feminism performance art performancekunst representation visibility archive des ephemeren symposium

Queries

Archive des Ephemeren - Symposium Archive des Ephemeren catalog - mediathek catalog - network catalog - Artists catalog - collections catalog - HGKplus catalog - DigitaleSee catalog - PANCH

Full spec

DateAdded
2019-04-14T10:28:01Z
DateModified
2019-11-06T10:20:10Z
Key
QHSKRHEK
Language
Englisch
Rights
cc-by
ShortTitle
Live Art und das Archiv: Feministische Rekonfigurationen