ionicons-v5-h ionicons-v5-f ionicons-v5-f ionicons-v5-k ionicons-v5-a ionicons-v5-i ionicons-v5-e ionicons-v5-h ionicons-v5-l ionicons-v5-j ionicons-v5-g ionicons-v5-g ionicons-v5-i ionicons-v5-k ionicons-v5-g ionicons-v5-g

Act Luzern gibt es seit 2005. Seit 2011 findet es in unterschiedlichen Räumen und Settings statt: etwa im Off-Space Zollhaus Luzern, im Viscosi Areal in Emmenbrücke und (von 2013 an) in Kollaboration mit Sierre in Luzern oder in den USEGO Hallen.
Hauptverantwortlich für den Performance Unterricht in Luzern ist Franz Gratwohl mit seinem Assistenten Pino-Max Wegmüller. In den begleitenden Unterrichtsmodulen haben doziert: Alexandra D’Incau, Pascale Eiberle, Patric Fasel, Sabine Gebhardt Fink, Anna Leibbrandt, San Keller, Linda Luv, Dorothea Rust, Bernadett Settele, Stephan Wittmer und andere.
Themen die in Luzern virulent waren sind: Queer und Feminist Performance, Postmodern Dance, Auseinandersetzung mit dem Betriebssystem Performance Art, Body Art, Interventionen im öffentlichen Raum, konzeptionell - performative Arbeiten, Aktionskunst, Lecture Performance und Experimentelles.
2018


Material: ca. 1000 Objekte 
Trägerschaft / Trusteeship: HSLU - Design & Kunst 
Bestandteil von / Part of: Archive Bachelor & Master Kunst 
Kontakt / Contact: Prof. Dr. Sabine Gebhardt Fink 

Das Bild- und Quellenmaterial liegt in den Archiven der Studiengänge 
und müsste dringend systematisch erschlossen werden. Es gibt Bilder (digitale Fotos), Videos, Flyer, Budgets. Circa 1000 Objekte. 

Tags

archive des ephemeren sammlungen - festivals

Queries

Archive des Ephemeren - Sammlungen - Festivals Archive des Ephemeren Group catalog - mediathek catalog - Network catalog - Performance

Full spec

ArchiveLocation
Luzern
DateAdded
2022-03-23T10:49:37Z
DateModified
2022-03-23T10:51:36Z
Key
FVBGZBGJ