ionicons-v5-h ionicons-v5-f ionicons-v5-f ionicons-v5-k ionicons-v5-a ionicons-v5-i ionicons-v5-e ionicons-v5-h ionicons-v5-l ionicons-v5-j ionicons-v5-g ionicons-v5-g ionicons-v5-i ionicons-v5-k ionicons-v5-g ionicons-v5-g

bildwechsel

Dachverband für Frauen/Medien/Kultur existiert seit 1979 als internationales Archiv und Organisationsmodell für Künstlerinnen in Hamburg mit internationalen Satelliten. Die Sammlungen beherbergen Bibliothek, Archive aber auch
die über 8000 Titel starke Videokollektion mit ihrem Panorama von Produktionen der letzten 30 Jahre. bildwechsel als Aktionsforum und Archiv produziert Zusammenhänge und Gemeinsamkeiten, veröffentlicht sie und braucht dafür eure Unterstützung.
**Unter dem Namen Bildwechsel Basel wird mit den Möglichkeiten der in Basel arbeitenden Künstlerinnen mit Produktionen und Veranstaltungen Wissen über
Künstler*innen generiert, geteilt und produktiv gemacht. Die Sammlungen sind aktionistisch gedacht und geplant, fassen neben vorhandenen Basler Archiven,
Material von und über Künstler*innen, deren Blick auf die Welt und immer auch mögliche Lebensentwürfe und künstlerische Lösungen. Die Aneignung von Wissen
und die Auseinandersetzung mit Bildern von und über Künstler*innen schafft neue Bildproduktionen und Zugänge zu in Einzelbildern verschlossenen Strategien und
Prozessen.
2018
https://www.bildwechsel.org/


Zum Beispiel: ***Die digitale See fasst an Personen gebundene Sammlungen mit 
Kopien auf Festplatte bei Bildwechsel Basel, Amerbachstrasse 55a. Diese HD’s 
beinhalten digitales Material wie Video, Foto und Dokumente, das in eigener Regie von 
der jeweiligen Person oder Gruppe gesammelt und zusammengestellt wird. Das 
Interesse liegt darin, das Material möglichst leicht zugänglich und an informierte 
Personen gebunden, nicht nur vor Ort einsehbar zu halten, sondern immer wieder 
gezielt mit Kooperationen und Veranstaltungen zu aktivieren. Es geht nicht in erster 
Linie um Schutz, Aufbewahrung oder Kontrolle über das Material, sondern darum: 
dieses dokumentarische, kunsthistorische Material den Personen, die damit arbeiten 
wollen, in der Lehre, in der Forschung, in der eigenen künstlerischen Recherche, 
zugänglich zu machen, um darüber zu reflektieren und es in diesen Feldern möglichst 
uneingeschränkt veröffentlichen und sichtbar machen zu können. Die digitale See ist 
ein aktivistisches Werkzeug und findet parallel zur Panch-Initiative «Performative 
Archive» statt, die die Archivierung von Performance Kunst in der Schweiz mit der 
entsprechenden Infrastruktur an einem geeigneten Institut anstrebt. 

Material: 
Trägerschaft / Trusteeship: privat /private 
Bestandteil von / Part of: eigenständige Sammlung // independent collection 
Kontakt / Contact: Muda Mathis, Chris Regn

Tags

vwg:declare archive des ephemeren festivals

Queries

Archive des Ephemeren - Festivals Archive des Ephemeren Group catalog - mediathek catalog - network catalog - Artists catalog - collections catalog - HGKplus catalog - DigitaleSee catalog - PANCH

Full spec

ArchiveLocation
Basel / Hamburg
DateAdded
2022-03-23T13:56:25Z
DateModified
2022-03-23T13:59:32Z
Key
WT7H5QT6