ionicons-v5-h ionicons-v5-f ionicons-v5-f ionicons-v5-k ionicons-v5-a ionicons-v5-i ionicons-v5-e ionicons-v5-h ionicons-v5-l ionicons-v5-j ionicons-v5-g ionicons-v5-g ionicons-v5-i ionicons-v5-k ionicons-v5-g ionicons-v5-g

Open in new window

The Gathering:
Oppensessionperformancetreffen seit 2013. Gisela Hochuli und Domimik Lipp organisieren “The Gathering”. Zweimal pro Jahr treffen sich bis zu 20 PerformancekünstlerInnen auf öffentlichen Plätzen oder an Festivals zum gemeinsamen performen. Wir arbeiten meistens 4 Stunden und essen dann zusammen Spagetthi und trinken Wein. “The Gathering” ist Teil von PANCH, das Performanceartnetzwerk der Schweiz. www.Panch.li
The Gathering – die Zusammenkunft existiert seit 2013 und ist ein Format zum gemeinsamen Performen im öffentlichen Raum und dem Austausch danach. Es wird von Gisela Hochuli und Dominik Lipp ungefähr zweimal im Jahr initiiert und organisiert. Das Anliegen ist, Zusammenarbeit in der Performancekunst zu praktizieren und zu reflektieren: Wie entsteht sie? Wie funktioniert die praktische Kollaboration von Performance-Künstlerinnen und Künstler? Wie wird sie wahrgenommen und reflektiert?
Die Performance in Noseland entstand in Zusammenarbeit mit der Idee einer Mikronation, genannt "Noseland", welche auf einem offenen Feld--Wald und Wiesengrundstück auf Sandplatten, im idyllisch-beschaulichen "Ämmitau" des Kantons Aarau, in Schöftland liegt.
Noseland ist ein Kunst-Politisches Werk des Schriftstellers Bruno Schlatter.
"Eine winzige Wiese wird zum Weltreich"
Mehr Informationen zum Projekt einer Mikronation unter noseland.ch

http://noseland.ch/
Noseland, Schöftland, 2020


Additional

The Gathering Noseland vom 20.Juni 2020 [Anlässlich der Sommersonnenwende, respektive längster Tag des Kalenderjahres, auch bekannt unter dem alt-keltischen Namen: Johanni] The Gathering ist ein Langzeit Projekt der Beiden Kunstschaffenden Gisela Hochuli und Dominik Lipp. In enger künstlerischer Zusammenarbeit mit einem loosen Kollektiv bestehend aus zahlreichen Performance affinen Künstler.innen aus dem weiteren Umfeld des PANCH-Netzwerk (Performance Art Network CH) Schweiz.. welche sich in unregelmässigen Abständen zu Ereignishaften Anlässen, sogenannten Gatherings zusammenfinden um gemeinsam Raum, Ort und zeitliche Geschehnisse auf Ihre künstlerischen Provenienzen zu untersuchen und auszureizen, wie im vorliegenden Werk, entstanden in Entwicklung einer Zusammenarbeit mit der Idee einer Mikronation, genannt "Noseland", welche auf einem offenen Feld--Wald und Wiesengrundstück auf Sandplatten, im idyllisch-beschaulichen "Ämmitau" des Kantons Aarau, in Schöftland liegt. Noseland ist ein Kunst-Politisches Werk des Schriftstellers Bruno Schlatter. "Eine winzige Wiese wird zum Weltreich" Mehr Informationen zum Projekt einer Mikronation unter noseland.ch

Tags

vwg:declare 2020 Video 4:3

Queries

Bang Bang

References

Full spec

anderesformat
Fotos folgen evtl. in 2.Teil
camera
Daniel Marti / Wegorythm / Schnitt+Montage Bruno Schlatter
dauer
4h
doctype
Dokumentation einer Performance/Aktion / Documentation of a performance/action
eventcurator
Bruno Schlatter in Noseland
eventplace
Noseland, Schöftland
festival
The Gathering - in Noseland
function
Performerin
jahrgang
1960
medium
Video 4:3
performers
Ackermann, Glynis (Performance); Escher, Susanne (Performance); Hochuli, Gisela (Performance); Kulka, Irena (Performance); Lipp, Dominik (Performance); Scherrer, Ursula (Performance); Schlatter, Bruno (Performance); Schulz, Rolf (Performance); Seeger, Nadine (Performance); Spedicato, Francesco; Marti, Daniel (Video)
remark
sprache
deu