ionicons-v5-h ionicons-v5-f ionicons-v5-f ionicons-v5-k ionicons-v5-a ionicons-v5-i ionicons-v5-e ionicons-v5-h ionicons-v5-l ionicons-v5-j ionicons-v5-g ionicons-v5-g ionicons-v5-i ionicons-v5-k ionicons-v5-g ionicons-v5-g

Open in new window

  • 1
  • 2

Strampel-Braten, eine Aktion am 5. September 2010 anlässlich der 3. Littenheider Kultur-Begegnungen auf dem Areal der Privatklinik Clienia Littenheid.
Für die Aktion baute ich einen Ofen, der mittels Fahrradantrieb die notwendige Energie für das Garen eines Bratenstücks abgab. Ein Keilriemen am Hinterrad des Rennrades trieb einen Strom-Generator an, der die produzierte Energie an den Ofen weitergab. Energielieferanten an der Aktion waren BesucherInnen, die sich in regelmässiger Folge ablösten. Für das Weichgaren eines etwa 600 g wiegenden Bratenstücks benötigten die Mitwirkenden circa 2,5-3 Stunden.

Zur Aktion animierte mich ein Zitat von Josef Beuys: «Ich ernähre mich durch Kraftverschleuderung».

Max Bottini, Februar 2022
Littenheid, psychiarische Klinik, 2010
https://www.maxbottini.ch


Tags

2010 Video 16:9

Queries

Bang Bang

References

Full spec

Handle
20.500.11806/med/7825
anderesformat
Plakat_Strampel-Braten_A2_420x594_hoch_PDF Anleitung_Strampel-Ofen_PDF
camera
Bottini, Max
dauer
04:25
doctype
Dokumentation einer Performance/Aktion / Documentation of a performance/action
eventcurator
Schwynn, Marianne
eventplace
Littenheid, psychiarische Klinik
festival
3. Littenheider Begegnungen
function
jahrgang
1956
medium
Video 16:9
performers
Aktion, Anwesende
remark