ionicons-v5-h ionicons-v5-f ionicons-v5-f ionicons-v5-k ionicons-v5-a ionicons-v5-i ionicons-v5-e ionicons-v5-h ionicons-v5-l ionicons-v5-j ionicons-v5-g ionicons-v5-g ionicons-v5-i ionicons-v5-k ionicons-v5-g ionicons-v5-g
  • 1
  • 2
  • 3

MONIKA BAER, VIOLINE ZÜRICH

Monika Baer improvisiert, ausgehend von György Kurtágs Stücken ‘Zeichen, Spiele und
Botschaften’ auf der erweiterten Stage, dem Treppenhaus, und begleitet PORTE ROUGE und
das Publikum mit Violinklängen auf dem Weg nach oben zu den Bildern von Tanja Nittka.
Die Musik des Ungarischen Komponisten beschäftigt und fasziniert mich seit Jahrzehnten: sie
ist gleichzeitig tiefgründig, modern, aber auch einfach (zu hören). Für den heutigen Abend lasse
ich mich für meine Improvisationen von 7 seiner Miniaturen inspirieren. In diesem Werk hat der
Komponist kurze musikalische Gedanken und Szenen versammelt, die vollkommen unabhängig
voneinander gespielt und interpretiert werden können. Es sind musikalische Skizzen, Gedanken
oder Briefe, welche er Freunden, Wegbegleitern oder anderen Komponisten gewidmet hat.

* Hommage à John Cage – Stockende Worte
* In Memoriam László Mensáros
* Ansichtskarte an Anna Keller
* … féerie d’automne …
* Hommage à J. S. B.
* Doloroso
* Thomas Blum in memoriam

Monika Baer ist musikalisch auf den unterschiedlichsten Bühnen zuhause – von Wohnzimmern,
barocken Kirchen bis hin zu grossen Sälen widmet sie sich Musik von der Renaissance bis in
die Gegenwart. Dabei interessiert sie sich vor allem für kammermusikalische Werke aus Zeiten
des Umbruchs und für die innermusikalische Kommunikation. Als Unterrichtende an der ZHdK
setzt sie sich intensiv mit Kontextualisierung auseinander und vermittelt ihre Erfahrung mit
Leidenschaft an kommende Künstlergenerationen.

***********************************************************

PORTE ROUGE, PERFORMANCE BERLIN / ZÜRICH
Joa Iselin und Christoph Ranzenhofer

Porte Rouge enthüllen indem sie verbergen, und sie verbergen indem sie zeigen.

Unter dem Namen Porte Rouge gestalten Joa Iselin und Christoph Ranzenhofer seit mehr als
dreissig Jahren Kunst und Performances.
Für die erweiterte Bühne von WALL&STAGE, das fünfstöckige Treppenhaus, hat Porte Rouge
ihre fiktiven Kunst Welten ortsspezifisch angepasst.
Perfekte, unbefangene Wirklichkeiten in Form von kleinen Episoden mit grösster Freiheit
zusammengestellt. Sie generieren Spielfelder in der Raumsituation, welche das Duo als Akteure
bespielt. Ihre erweiterten Realitäten kreieren Kulissen, die ein Vorne und ein Hinten haben und
Metaphern des Lebens sind. Sie verweben Bedeutungsebenen und kreieren neue Realitäten.
Ihre Gewänder und Requisiten erinnern an das japanische No-Theater und an Szenerien von
Robert Wilson. Sie sind aus Leinen- oder rohem Baumwollstoff teilweise in Trompe-l’oeil-Manier
bemalt.
Masken, Zitate und Hüllen ermöglichen die Transformation in eine andere Identität. Spielerisch
in andere Rollen zu schlüpfen, gehört zum "Mensch sein" und ist Teil des Lebens überhaupt.
Porte Rouge enthüllen indem sie verbergen, und sie verbergen indem sie zeigen.
http://www.porte-rouge.ch/

Joa Iselin und Christoph Ranzenhofer absolvierten die F+F Schule für experimentelle Gestaltung
Zürich, seit1980 gemeinsame Installationen, Aktionen und Performances; leben in Berlin (D).
WALL&STAGE, 2022
https://https://www.facebook.com/WallStage-178539076211392


Additional

Konzept WALL&STAGE Der Kunstraum Wall&Stage befindet sich an der Peripherie von Zürich Altstetten. Im oberen Stock eines Gewerbgebäudes aus den 60er Jahren. Am selben Ort befinden sich die Ateliers der Betreiberinnen, Hofer, Susanne; Regula Michell und Eliane Rutishauser. Gegründet 2018 besteht W&S aus 37m2 Grundfläche. Herzstück des Ausstellungsraums sind die 14.5m2 grosse Wall und die Stage 2.4m2. Für die Performances wird auch die grosse Treppenhaushalle des Gebäudes genutzt. In den Ausstellungen von Wall&Stage zeigen das vielfältige Wechselspiel zwischen Werken an der Wand und performativer Kunst auf der Bühne.

Tags

vwg:declare 2022 Fotos / Photos voc:voc_Genres:voc_Parallelaktionen voc:voc_Materialien:voc_Textilien voc:voc_Mittel:voc_Kostüm voc:voc_Mittel:voc_Musik voc:voc_Players:voc_Paar voc:voc_Räume:voc_Ausstellungsraum

Queries

Bang Bang

References

Full spec

anderesformat
PDF
camera
Caraco, Françoise (Fotografin und Künstlerin)
dauer
22.02.2022
doctype
Dokumentation einer Performance/Aktion / Documentation of a performance/action
eventcurator
Hofer, Susanne; Michell, Regula; Rutishauser, Eliane
eventplace
WALL&STAGE
festival
function
Co-Kuratorin mit Susanne Hofer und Rutishauser, Eliane;
jahrgang
1960
medium
Fotos / Photos
performers
Baer, Monika; Ranzenhofer, Christoph [Porte Rouge]; Iselin, Joa [Porte Rouge]
remark
schlagwort
Genres:Parallelaktionen;Materialien:Textilien;Mittel:Kostüm;Mittel:Musik;Players:Paar;Räume:Ausstellungsraum
sprache
deu