ionicons-v5-h ionicons-v5-f ionicons-v5-f ionicons-v5-k ionicons-v5-a ionicons-v5-i ionicons-v5-e ionicons-v5-h ionicons-v5-l ionicons-v5-j ionicons-v5-g ionicons-v5-g ionicons-v5-i ionicons-v5-k ionicons-v5-g ionicons-v5-g

Open in new window

Der städtische Raum wird bestimmt durch eine Planung, die alle Räume klar und bis ins Detail definiert. Jeder Meter muss wirtschaftlich sinnvoll genutzt sein. Die Stadt wächst und die Bodenpreise steigen. Die Kluft zwischen reich und arm vergrössert sich. Künstler werden in Quartiere geholt, um mit ihrer Arbeit unattraktive Wohngebiete oder Industriebrachen mit kulturellem Leben aufzuwerten. Sobald der Stadtteil aufgewertet ist, sind die Künstler/innen gezwungen weiter hinaus an den Stadtrand oder in Vororte zu ziehen, wo die Ateliermieten noch bezahlbar sind. Sinnflut - Sinnfluch - Sinnflucht.
Mit der Performance Sinnflut wirft Kollabor einen künstlerisch performativen Blick auf das oben aufgespannte Feld der Gentrifizierung und die damit einhergehende wirtschaftliche Flut. Es definiert sich eine Plattform inmitten der Stadt an einem Ort, der gerade frisch aufgewertet wurde. Mit diesem Stück besetzten Boden unter den Füssen performt Kollabor sinnlich lustvoll und pflegt mit regelhaft betriebener Sinnverweigerung seine kollektive Performancepraxis und seinen Eigensinn, wenn die Stadt in der Sinnflut untergeht. Dabei besinnt sich Kollabor auf den Umgang mit den besonderen Begebenheiten und Ressourcen vor Ort und nutzt den Ort für die eigenen Interessen.
Maagplatz beim Prime Tower, Zürich, 2011
https://www.kollabor.ch


Tags

2011 Video 16:9

Queries

Bang Bang

References

Full spec

Handle
20.500.11806/med/7503
anderesformat
Hansjörg Pfister-Köfler alias MIRZLEKID (Schnitt)
camera
Leider nicht festgehalten (Camera)
dauer
14:41
doctype
Dokumentation einer Performance/Aktion / Documentation of a performance/action
eventcurator
In Zusammenarbeit mit der Station 21 Zürich
eventplace
Maagplatz beim Prime Tower, Zürich
festival
function
Mitgründer, Mitglied, Performer und Mitautor des Performancekollektives Kollabor
jahrgang
1967
medium
Video 16:9
performers
remark