Werknummer/Work ID: 572

Analog Chat No. I–III
(2012)

Ritzmann, Marion

Stefan Riebel (Eventcurator:Berlin)
Riebel, Stefan (Camera:Fotos)
Knörr, Christian (Camera:Fotos)
Blankenstein, Heiko (Camera:Fotos)

Das Material der Performance Analog Chat besteht aus einem Tisch, zwei Stühlen, zwei mechanischen Schreibmaschinen und einem Stapel Blanko-A4-Papier in der Grammatur 80 g/m2. Die Performance beginnt, indem sich Marion Ritzmann an die eine Seite des Tisches setzt und auf ihrer Schreibmaschine die Worte tippt: ANALOG CHAT ein Wort, ein Blatt Das beschriebene Blatt wird gefaltet und als Auftakt in Blickrichtung des Publikums aufgestellt. Die Performerin wartet, bis jemand aus dem Publikum sich an die andere Seite des Tisches setzt und den Dialog mit ihr aufnimmt. Die Regel, pro Blatt nur ein Wort zu schreiben, soll bewusst das Tempo des schriftlichen Dialogs bremsen. Das Konzept der Performance zielt in Gegenrichtung zu der rasanten medialen Verknüpfung von Menschen in digitalen Räumen und Netzwerken. Die Arbeit zwingt die Teilnehmer der Performance zur Verlangsamung ihrer Kommunikation und verortet sie zudem in einem realen Raum. Die beschriebenen Blätter des analogen Chats werden anschliessend in der Reihenfolge ihres Entstehens zu einem Buch gebunden. Analog Chat wird in Berlin, Basel und Biel aufgeführt.

Direct Action 2012, Month of Performance Art, Abteilung für alles Andere, Berlin (DE) / Aktion-Reaktion, Performance-Abend, Halle 6, Basel / Analog Chat No.3, Lokal-int, Biel

Ort: Berin (No.1), Basel (No.2), Biel (No.3)
KuratorIn: Stefan Riebel (Berlin), Lena Friedli (Basel), Chri Frautschi (Biel)
Dokumentationstyp: Dokumentation einer Performance/Aktion / Documentation of a performance/action

Medium

Fotos / Photos
Dauer: 2h