ionicons-v5-h ionicons-v5-f ionicons-v5-f ionicons-v5-k ionicons-v5-a ionicons-v5-i ionicons-v5-e ionicons-v5-h ionicons-v5-l ionicons-v5-j ionicons-v5-g ionicons-v5-g ionicons-v5-i ionicons-v5-k ionicons-v5-g ionicons-v5-g

Open in new window

  • 1
  • 2

Organplus: STEADY RISE (gleichmässiger Anstieg und stetige Zunahme)

Im Rahmen einer Reihe kuratorischer Interventionen ist Haus am Gern (Rudolf Steiner und Barbara Meyer Cesta, Biel) eingeladen, den Kaskadenkondensator zum Thema Organplus zu bespielen.
Organisation lässt sich treffend mit 'Bewerkstelligung' übersetzen und meint: Planung und Durchführung eines Vorhabens. Haus am Gern exemplifiziert mit STEADY RISE die 'Bewerkstelligung' der Bewerkstelligung einer Ausstellung über die Bewerkstelligung einer Bewerkstelligung im Rahmen des Kaskos und seines Teams, welches eingeladen ist, zu heizen, zu kühlen, zu bauen und zu summen. Die zu organisierenden Elemente sind: Feuer und Rauch, ein Tier, ein Bier, eine Gärung und die vom Kasko für die Produktion der Ausstellung zur Verfügung gestellte Summe in Gold-Talern aus Schokolade.
057, 066
Kaskadenkondensator, 12.-29.01.2006
http://www.kasko.ch/2004%E2%80%932009/index.php?c=detail&id=106&section=1&subsection=4