ionicons-v5-h ionicons-v5-f ionicons-v5-f ionicons-v5-k ionicons-v5-a ionicons-v5-i ionicons-v5-e ionicons-v5-h ionicons-v5-l ionicons-v5-j ionicons-v5-g ionicons-v5-g ionicons-v5-i ionicons-v5-k ionicons-v5-g ionicons-v5-g

meetingpoint 3

Unter dem Titel Meetingpoint Nr. 3 – neue Ideen, neue Konsequenzen luden Dorothea Strauss, Direktorin des Kunstvereins Freiburg und der Kaskadenkondensator gemeinsam zu einem Podiumsgespräch ein.
Dorothea Strauss begann ihr Ausstellungsprogramm im Kunstverein Freiburg mit dem prozesshaften Projekt "Transit", einer Art Navigation. Teil dieses Projektes sind die Meetingpoint-Events, die bisher an verschiedenen Orten in Freiburg – und eines davon im Kaskadenkondensator in Basel stattfanden.
Am Podiumsgespräch, das von Samuel Herzog (Kulturjournalist, Basel) moderiert wurde, nahmen Katrien Reist (iaab, Basel), Susanne Wintsch (Palazzo, Liestal), Annette Schindler (plug-in, Basel), Alois Müller (HGK, Basel) und Dorothea Strauss teil, alles Personen, die kürzlich eine neue Aufgabe im kulturellen Leben der Region angetreten hatten.
Thema war, wie man kuratorische und organisatorische Ideen, Vorstellungen und Wünsche im Segment zeitgenössischer Kunst und Kultur durchsetzt. Die einzelnen Personen beschrieben sowohl ihre Möglichkeiten, Strategien und Handlungsformen als auch Schwierigkeiten und Probleme im Kontext ihres Arbeitsumfeldes.
Konzept für den Kaskadenkondensator: Dorothea Strauss, Katrin Grögel, Pascale Grau
Projektverantwortliche für den Kaskadenkondensator: Pascale Grau
Kaskadenkondensator, 05.2001
http://www.kasko.ch/2004%E2%80%932009/alt/archiv/0001/frame.html


Full spec

DateAdded
2020-04-21T12:44:56Z
DateModified
2020-04-21T12:44:56Z
Key
XU5S6HHA
PresentationType
Podiumsgespräch