ionicons-v5-h ionicons-v5-f ionicons-v5-f ionicons-v5-k ionicons-v5-a ionicons-v5-i ionicons-v5-e ionicons-v5-h ionicons-v5-l ionicons-v5-j ionicons-v5-g ionicons-v5-g ionicons-v5-i ionicons-v5-k ionicons-v5-g ionicons-v5-g

Nic Bezemer • The Kasko Project

Unter dem Boden ist das Meer
Eine Raummalerei von Nic Bezemer im Kaskadenkondensator
Er habe sich manchmal wie im Bauch eines Tankers gefühlt, sagt Nic Bezemer über sein Arbeiten im Ausstellungsraum des «Kasko». Der Produktionsraum im Areal der ehemaligen Warteckbrauerei
ist der bekannteste Off Space in Basel. Seine Wände sind gemauert, die Decke aus massiven Eisenträgern. In einer Ecke steigt man auf einer Metalltreppe in einen kleinen Unterraum, der mit einem Geländer abgegrenzt ist. Es hat durchaus etwas von einem Schiffsdeck. Und besonders in der Nacht, wenn die Dunkelheit die Aussenwelt abschirmt, kann man sich das Innere eines Frachters imaginieren, das vom Wasser der Meere umgeben ist.
Nic Bezemer hat hier meistens nachts gearbeitet. Seit Anfang August war der Künstler aus Rotterdam an seinem Werk, einer raumfüllenden Boden- und Wandmalerei. Sie entstand in einem langsamen Prozess der Verdichtung von Formen, zunächst auf dem Boden. Mit Kunststoffschablonen legte er das Motiv gleitender Fische aus, erprobte Ströme und Knäuel, die im Verlauf der Arbeit immer deutlicher wurden; mittels Vorzeichnungen wurden die gefundenen Formationen dann festgelegt und mit mattglänzender, schwarzer Acrylfarbe ausgemalt. An der rechten Wand ist das gleiche Motiv: Silhouetten von Fischen, transformiert und aufgelöst durch das Wasser eines Pools. Bezemer hat die Formen an die Wand projiziert und in Schwarz nachgemalt. Die Leichtigkeit, mit der die Malerei über die Wand fliesst und mäandert, lässt vergessen, in welcher konzentrierten, akkuraten Pinselarbeit sie entstanden ist.
Kein festes Ziel, aber ein Leitmotiv von Bezemers Malen im Kasko war, den Raum zu «verflüssigen». Tatsächlich erfasst den Betrachter im Raum ein Gefühl von Strömung und Durchlässigkeit. Man scheut sich, die Fischformen mit den Füssen zu betreten, obwohl sie betretbar sind. Sie strudeln, gleiten und bündeln sich zu vielfachen Formationen, strömen um die Zwischenwand, sammeln sich in Ecken, schiessen da und dort aggressiv wie Projektile über die Fläche. Bezemer hat das Motiv aus der Beobachtung von Fischtanks gewonnen. Die plötzlichen Kehrtwendungen von Fischschwärmen, ihr synchrones Schwimmen und ihre wimmelnden Verdichtungen haben ihn inspiriert. In der abstrahierten Silhouetten-Form werden die strömenden Fische gleichzeitig zum Symbol des permanent Entgleitenden, niemals Fassbaren, wie es für das Element Wasser kennzeichnend ist. So wird der Boden des Kasko für eine begrenzte Zeit zum Meer.
Die Malerei an der Wand ist die Übertragung eines Motivs mittels Projektion. Nic Bezemer hat den Grund eines vom ihm mit Fischen bemalten Pools durch das Wasser hindurch fotografiert, dies wiederum gemalt und die Malerei als Vorlage für die Wand im Kasko genommen. Es ist ein dreifacher Transformationsprozess, den das Fischmotiv hier durchgemacht hat. Es erscheint linearer und flacher als die Malerei am Boden, auch tänzerischer und leichter. Der Blick durch das Wasser hat die Formen aufgelöst: Es gibt keine Fische mehr, und die phantasierende Vorstellung kann neue Gestalten hineinsehen.
Das Nicht-Fassbare gehört zu Nic Bezemers Werken wie ein Grundelement. Was er in seiner Kunst sichtbar macht, ist Meditation über das, was sich leicht ändern kann: Die optische Wahrnehmung, die Deutung der Form, das Empfinden von Zeit. Es hat nicht den Anspruch von Wahrnehmungs-
philosophie: «This is it. That‘s me. Can‘t do more.» Wenn alles fliesst, wie Heraklit sagt, dann sind wir mitten drin: In der Zeit, in den Elementen, im Miteinander der Dinge. Nic Bezemers Kunst gibt uns die Möglichkeit, den Geist für eine Weile mitfliessen zu lassen – ohne Ziel und
in spielerischer Gelassenheit.
Maria Becker
Kunsthistorikerin und Autorin in Basel
Kaskadenkondensator, 02.07.-19.09.2010
http://www.kasko.ch/2010/index.php?/project/0207--120910--nic-bezemer/


Full spec

AccessDate
2019-02-14T15:24:30Z
DateAdded
2020-04-21T12:39:22Z
DateModified
2020-04-21T12:39:22Z
Key
JFTCPCLA
PresentationType
Raummalerei