ionicons-v5-h ionicons-v5-f ionicons-v5-f ionicons-v5-k ionicons-v5-a ionicons-v5-i ionicons-v5-e ionicons-v5-h ionicons-v5-l ionicons-v5-j ionicons-v5-g ionicons-v5-g ionicons-v5-i ionicons-v5-k ionicons-v5-g ionicons-v5-g

Wildwuchs Festival "Ein Leichenschmaus", Theatercompagnie Fein und Köstlich, Hildesheim (D)

Mo. 4. Juni 19 Uhr & Di. 5. Juni 17.30 / 20.30 Uhr
"Nichts fürchtet der Mensch mehr als die Berührung durch Unbekanntes" (Elias Canetti)
Ein Performancebeitrag des Wildwuchsfestivals im Kaskadenkondensator: Der Tod, das denken ja alle, ist der Mann mit der Sense. Das stimmt aber nicht: Er hat gar keine Sense. Er hat eine Mistgabel.
Sechs StudentInnen und drei Schauspieler mit geistiger Behinderung haben sich mit kollektiven Vorstellungen, Ritualen, Klischees und Regeln des Todes auseinandergesetzt. Sie haben erkannt: Der Tod, der ein Leben in Fülle abreisst, ist zur Rarität geworden, und selbstbestimmt kann nur leben, wer auch selbstbestimmt sterben will.
Der Tod ist eine Black Box. Was in ihr vor sich geht, bleibt uns verborgen.
Kaskadenkondensator, 04.-05.06.2007
http://www.kasko.ch/2004%E2%80%932009/index.php?c=detail&id=190&section=1&subsection=4


Full spec

AccessDate
2019-02-19T14:18:36Z
DateAdded
2020-04-21T12:39:05Z
DateModified
2020-04-21T12:39:05Z
Key
64KM8RJ3
PresentationType
Performance