ionicons-v5-h ionicons-v5-f ionicons-v5-f ionicons-v5-k ionicons-v5-a ionicons-v5-i ionicons-v5-e ionicons-v5-h ionicons-v5-l ionicons-v5-j ionicons-v5-g ionicons-v5-g ionicons-v5-i ionicons-v5-k ionicons-v5-g ionicons-v5-g

98/99 waren eingeladen
Lily Kiara, Cornelia Blättler
Lena Eriksson, Visp/CH
Vera Bourgeois, Frankfurt/D
Dodo Schielein, Hamburg/D
Stefan Nikolaev, Paris/F und Bulgarien
Blanche Ouedraogo, Suzanne Ouedraogo, Burkina Faso
Bild Vera Bourgeois
Belegung Saison 98/99 im Gästeatelier WWpp
Juli 1998
Lily Kiara, Tänzerin
Cornelia Blättler, Tänzerin/Performerin
aus dem TanzEnsemble für Improvisation (Leitung Hanna Barbara)
während der Erarbeitung des Performanceprogramms "Die endgültige Befreiung der Filzkartoffeln",
Aufführungen 3. bis 10. September 1998 im Theater Roxy Birsfelden
August / September / Oktober 1998
Lena Eriksson, Visp/CH, bildende Künstlerin
25.09. - 27.09.98 Präsentation und Werkgespräch mit Maya Rikli im Gästeatelier
Zwischenstop im Gästeatelier vom 1.August bis 31 Oktober
Mein erstes richtiges Atelier, so leer und gross und ich ganz alleine mit mir selbst, ein bisschen Material und ein paar Kisten. Schlafen tu ich oben, denken auch und wirken, essen kochen unten. Den Rest das wird sich dann ergeben. Es hat sich auch. (6.4.99)
Kleiner Lebenslauf
Geboren bin ich 1971 am 24. November in Brig. Gewohnt haben wir (meine Familie und ich) immer in Visp. Irgendeinmal bin ich dann von zu Hause weggegangen, bin ein bisschen gereist und habe auch ein bisschen gearbeitet. Dann absolvierte ich eine oder die Kunstschule in Sion welche dann nach Sierre zügelte, direkt danach ging ich nach Basel, wegen dem Gästeatelier. Nun bin ich immer noch hier und zügle bald in die Lodge, die Wohnung dort neben dem Gästeatelier. Ich freue mich. (6.4.99). Lena Eriksson
November / Dezember 1998
Vera Bourgeois, Frankfurt/D, bildende Künstlerin
Teilnahme an der Gruppenausstellung zum Vaterbild, Ausstellungsprojekt im Kaskadenkondensator
"Es waren tatsächlich pro Tag ca. zwei Leute zu Besuch und es gab schöne Gespräche und Kontakte. Letztendlich ist daraus auch eine Art Netzwerk im multimedialen Bereich mit Künstlern aus Basel entstanden.
Im Ausstellungsprojekt Vaterbild des Kaskadenkondensators war ich mit einer Arbeit vertreten, die ich dort entwickelt hatte. Und für alle Ausstellungen im Jahr 1999 habe ich die Konzeptionen entwickelt. Und letztendlich habe ich eine Form Leben mit meinem Sohn Billie gefunden, in der ich mit ihm gemeinsam Kunst machen kann: ein Spielraum, ein Spielfeld für meine Arbeit, eine Babydecke zum herumliegen, ein Ordnungs- und Systematisierungstisch für die Arbeit mit Ordner und Papieren zu den Themen "Zukunft, Arbeit, Liebe", ein Tisch für die Öffentlichkeitsarbeit mit Adressen und Telefon, ein Tisch mit Karten für den Schweiz-Orientierungstisch, später noch ein separater Esstisch.” (Frankfurt, 4.99)
Vera Bourgeois (Bild oben)
Januar / Februar 1999
Dodo Schielein, Hamburg/D, Komponistin
9. Januar, Konzert/Präsentation im Gästeatelier
"Hamburger Abend", Dodo Schielein und ihre Gäste:
Markus Binner, Klemens Kaatz, Christina Ribas
20. Februar, Lesung mit Peter Fjodoroff (Schriftsteller, Musiker) und Eckhard Rhode (Schriftsteller, Schauspieler, Musiker), beide aus Deutschland
"...aus-textem-text-stücken-textfeldern-text-bruchstücken-schreiben..."
März / April 1999
Stefan Nikolaev, Paris/F und Bulgarien
eingeladen von attitudes/GE im Zusammenhang mit ihrer Ausstellung im Kaskadenkondensator "anderswo 2"
Stefan Nicolaev ist Mitbegründer von "Glassbox", einem von Kunstschaffenden selbst getragenen Kunstort an der Rue Oberkampf in Paris, und arbeitet an verschiedenen internationalen Austauschprojekten.
Basel möchte er ein Denkmal schenken im Gedenken an die erste Frau, die aus dem anderswo / outer space wieder auf die Erde zurückfand. Er wird sich in den Annalen der Weltraumfahrt auf die Suche nach ihrem Namen begeben.
April / Mai 1999
Blanche Ouedraogo, Burkina Faso
Suzanne Ouedraogo, Burkina Faso
eingeladen von Sabine Gysin, Druckwerkstatt WWpp, Basel
Die zwei Künstlerinnen wohnen und arbeiten in Ouagadougou / Burkina Faso / Westafrika. Sie sind junge Malerinnen und arbeiten viel. Immer wieder nehmen sie an Seminaren teil, welche in den umliegenden Ländern wie Ghana oder Togo stattfinden. Sie beteiligen sich auch an Arbeitswochen mit anderen Künstlerkollegen in Ouagadougou. Der Kreis der bildenden Künstler ist in Ougadougou ziemlich klein, weitgehend unbekannt, aber das Schaffen ist sehr reichhaltig. Die beiden Künstlerinnen sind interessiert an einem Aufenthalt in der Schweiz. Die Sehnsucht nach "mehr kennen lernen" ist gross. Der Kontakt sowohl innerhalb Westafrikas sowie auch in weitere Ausland ist für sie wichtig und stärkt sie in ihrem recht schwierigen Künstlerinnendasein.
27. Mai - 5. Juni, Ausstellung im Gästeatelier
Juni 1999
Vermietung an Liste '99, The Young Art Fair, Basel
Kaskadenkondensator, 07.1998-06.1999
http://www.kasko.ch/2004%E2%80%932009/alt/archiv/9899/frame.html


Full spec

AccessDate
2019-07-03
DateAdded
2020-04-21T12:47:17Z
DateModified
2020-04-21T12:47:17Z
Key
4NZXED5V
PresentationType
Attachment